Beratung
Ausbildung
Fort- & Weiterbildung

 
  Unbenanntes Dokument
 
"" ""
 




 



 „Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst.“

Heinz von Foerster

 

Sympaideia ist eine politisch, religiös und finanziell unabhängige Einrichtung, die seit mehr als 20 Jahren österreichweit Aus-, Fort- und Weiterbildung zur persönlichen und beruflichen Qualifikation und Kompetenz im Bereich Beratung, Persönlichkeit und Kommunikation anbietet.

Der Name Sympaideia wurde von den GründerInnen aus dem Altgriechischen (sym - zusammen mit, gemeinsam; paidèia - Erziehung, Bildung) abgeleitet. Paideia bezeichnet die Einheit von intellektueller und ethischer Bildung, die Wissen, Kompetenz und Persönlichkeitsentwicklung umfasst. In Sym-paideia verbindet sich Bildung mit der Idee der Gemeinschaft und einer inspirierenden Beziehungs- und Lernkultur,  die Menschen dazu ermutigt, über sich hinauszuwachsen und ihre Potenziale zu entfalten.   

Menschen bewegen

Mit dem Ziel Erweiterung professioneller und persönlicher Denk- und Handlungsmöglichkeiten schaffen wir Lernräume, die zur Reflexion und zum offenen Diskurs einladen, die Kreativität und lustvolles Lernen fördern und zur Entfaltung von Potentialen anregen und ermutigen.

Perspektiven erweitern

Wir folgen systemischen Denk- und Praxisansätzen, vermitteln professionelles Beratungs-Know-how, trainieren und vertiefen Fach- und Methodenkompetenz,  fördern die Entwicklung der Persönlichkeit und stärken Kommunikations- und Selbstkompetenz.

Zukunft gestalten

Wir inspirieren zu neuen Denkwegen und ermutigen eine systemisch-ethische Grundhaltung, die die berufliche und persönliche Praxis auf nachhaltige Weise „berührt, begleitet und bewegt“. Damit tragen wir zu einer  Beratungs-, Beziehungs- und Kommunikationskultur bei, die eine emanzipierte und sozial verantwortliche Gesellschaft als Motiv ihrer Tätigkeit erkennt.

„Was ich gelernt habe,
berührt, begleitet und bewegt mich nachhaltig.“

Michael Schönen, Wien

„Sympaideia bringt interessante, bildungshungrige Menschen zusammen, die einerseits sich selbst besser kennenlernen und andererseits fachliche Kompetenz erwerben wollen, um andere Menschen kompetent begleiten zu können. Dies gelingt bestens: durch kompetente und erfahrene TrainerInnen, durch innovative und flexible Lern-Settings, durch sensibles Eingehen auf individuelle Bedürfnisse und Situationen und nicht zuletzt durch Vermittlung eines positiven, systemisch konstruktivistischenMenschenbildes.“
Mag.(FH) Konrad Egger, Innsbruck